Tobias Lehmenkühler

Orgelvesper am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag um 18.00 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Wewer eine Orgelvesper mit Tobias Lehmenkühler, dem Chorleiter der Johannes-Kantorei Wewer, an der Rieger-Orgel und Diakon Theo Breul statt. Im Mittelpunkt des Programms stehen Choralvorspiele über Pfingstlieder von Bach und Widor, ergänzt um vorgetragene Impulse. „Da die Kantorei derzeit wegen der Corona-Krise nicht singen kann und deshalb in diesem Jahr erstmalig die Gottesdienste an Ostern nicht mitgestalten konnte, möchte ich mit der Orgelvesper ein instrumentales Ausrufezeichen zum Ende des Osterfestkreises setzen“, erläutert der Kirchenmusiker. 

Zwei der Choralbearbeitungen, die in der Orgelvesper zu hören sein werden, – „Komm heilger Geist, Herre Gott" und „Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist" – gehören zu den reifsten Orgelwerken Bachs und stammen aus einer Sammlung, die der Komponist in seinen letzten Lebensjahren zusammenstellte. Er überarbeitete hierbei eigene frühere Kompositionen und plante, die Sammlung im Druck zu veröffentlichen. Offensichtlich hielt er diese Werke für besonders gelungen. Leider konnte Bach die Veröffentlichung nicht mehr verwirklichen: Er starb bei der Überarbeitung des letzten Chorals der Sammlung, der bezeichnenderweise den Titel „Vor deinen Thron tret ich hiermit" trägt.

Ein weiterer Höhepunkt der Orgelvesper ist die Sonate D-Dur von Carl Philipp Emanuel Bach. Der zweite Sohn Johann Sebastian Bachs repräsentiert besonders gut den Stilwechsel im 18. Jahrhundert vom Barock zur Klassik: Lernte er beim Vater noch den strengen kontrapunktischen Stil, prägt seine Kompositionen eher die typisch klassische Leichtigkeit. 

Zum Abschluss des Konzerts spielt Tobias Lehmenkühler die berühmte Toccata aus der Fünften Orgelsinfonie von Charles-Marie Widor. „Dieses Werk lässt sich auf der Riegel-Orgel besonders gut interpretieren, da sie in ihrer Bauweise an den französisch-romantischen Orgelbau angelehnt ist“, erläutert der Organist. 

Tobias Lehmenkühler, geb. 1972, studierte Schul- und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Detmold. Seit 2017 leitet er die Johannes-Kantorei Wewer.

Für die Orgelvesper gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften, wie sie auch für Gottesdienste vorgeschrieben sind. Die Platzzahl ist auf 60 Plätze begrenzt und die Plätze sind gekennzeichnet.

Foto (Lehmenkühler): Tobias Lehmenkühler an der Orgel.